Personen:

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

 

Cadisch Peter

(05. 11. 1960)

Cadisch Peter
Cadisch Peter
Bahnhofstr. 82
CH-8803 Rüschlikon
Schweiz

Tel: +41 (0)1 772 89 94
Fax: +41 (0)1 772 89 94
Internet: www.musicadisch.ch

Biographie
Kindheit im Engadin und Bergell ( Silvaplana / Soglio).
Klarinettenstudium am Konservatorium für Musik in Bern
Kompositionsstudien bei Max Deutsch (Paris), Jacqueline Fontyn (Bruxelles), Umberto Rotondi (Milano).
Preisträger des internationalen Kompositionswettbewerbes in Perugia und des Wettbewerbes für professionelles Kulturschaffen des Kantons Graubünden.
Verschiedene Werkaufträge: Dedalo Ensemble (Brescia), Klibühni Schnidrzumft (Chur), Filmmusik für "Jesus goes to India" von Kali und Roma Fasciati, Firma Wirz zum 50. "Forum Aktuell", Urs Walker zum 125. Geburtstag von Hermann Hesse (Landesmuseum Zürich), mehrere Rahmenveranstaltungen für die 450-jahr Feier der Reformation im Bergell, Orchestra della Svizzera italiana.
Initiant und Leiter des "engadiner klangfenster" (www.engadinerklangfenster.ch).
Seine Werke wurden interpretiert von: Ruth Weber (Sopran), Annamaria Morini (Flöte), Urs Walker (Violine), Walter Grimmer (Violoncello), Jean-Jacques Dünki (Klavier), Teodoro Anzellotti (Akkordeon), Streichquartett des Collegium Novum Zürich, Südwestdeutsche Philharmonie, Konstanz, u.a.


Werkliste
Mandoline Cembalo (1985)
4 kleine Stücke
Dauer: 8' 00"
Manuskript
Monologue d'un Faune (1990)
Musiktheater (Minioper)
für Flöte, Sprecher/in, Bewegung (Tanz) und Video
Text: Stéphane Mallarmé
Dauer: 40' 00"
Manuskript
Quintett (1993)
für Flöte, Oboe, Violine, Klarinette und Gitarre
Dauer: 7' 00"
Manuskript
Grosser Chor und Solo-Männerstimme (1995)
für alle kinder die opfer eines krieges wurden
Text: Traum des Agamemnon aus den Ilias von Homer und Kyrie eleison.
Dauer: 12' 00"
Manuskript
Duo (1995)
Zwei Stücke
für Flöte und Cembalo
Dauer: 12' 00"
Manuskript
Unica Zürn - Ein Leben Ein Werk (1996)
Oper in 28 Bildern
Text: Unica Zürn
Besetzung: 4 Schlagzeuggruppen bzw. (4 Schlagzeuger), 4 Sprecher/innen (2 Frauenstimmen und 2 Männerstimmen), 4 Sänger/innen (Sopran, Alt, Tenor und Baß) und 4 Tänzer/innen.
Texte: Verschiedene Anagramme und das Heft "Crécy" von UZ.
Dauer: 60' 00"
Manuskript
Feuilles d'Automne (1996)
Duo
für Harfe und Oboe
Dauer: 5' 00"
Manuskript
Frühling 1996 (1996)
für Orchester (1,1,1,1 - 1,1,1,1 - 12,4,2,2)
Dauer: 18' 00"
Manuskript
12 Begegnungen für Violine solo (1996)
Filmmusik für den Film von Roma und Kali Fasciati "Jesus goes to India".
Dauer: 40' 00"
Manuskript
Gefühl in "Be" (1998)
für großes Orchester (2 Schlagzeuggruppen, 2 Bläsergruppen und 2 Streichergruppen)
Schlagzeuggruppe A, für 2 Schlagzeuger: Xylophon (auch Bassxylophon), Glockenspiel und Plattenglocken.
Schlagzeuggruppe B, für 2 Schlagzeuger: Glockenspiel, Plattenglocken und Xylophon (auch Bassxylophon)
Bläsergruppe A, für 4 Bläser: Flöte (auch Piccolo), Oboe, Klarinette und Fagott
Bläsergruppe B, für 4 Bläser: Flöte (auch Picccolo), Oboe, Klarinette und Fagott
Streichergruppe A, für 11 Streicher: 6 Violinen, 2 Violen, 2 Celli und 1 Kontrabass
Streichergruppe B, für 11 Streicher: 6 Violinen, 2 Violen, 2 Celli und 1 Kontrabass
Dauer: 30' 00"
Manuskript
Erinnerungen (1998)
Quartett
für Klavier, Flöte, Violine und Cello
Dauer: 12' 00"
Manuskript
Wandlungen (1998)
für Klarinette solo
Dauer: 12' 00"
Manuskript
Intermedium (1998)
Duo
für Flöte und Klarinette
Dauer: 10' 00"
Manuskript
Klaviertrio: "Immer die gleiche Form oder viel Licht" (1999)
6 Stücke
für Klavier, Violine, und Cello
Dauer: 30' 00"
Manuskript
Der Himmel in Flandern (1999)
für Streichquartett
Dauer: 40' 00"
Manuskript
Interiors Hommage à Roy Lichtenstein (1999)
12 Bilder
für großes Orchester (6, 3, 3 Engl-Hn, 6, 3 B-Klar, 3 Bar-Sax, 3 – 3,0,3,3 - 3 Xyl, 3 Mar – 15,4,4,1)
Dauer: 40' 00"
Manuskript
Die Quadratur des Kreises - oder "music automatic" (2000)
für 3 Streichquartette
Dauer: 19' 00"
Manuskript
Klarinettentrio: "immer länger" (2000)
7 kurze Stücke
für Klarinette, Cello und Klavier
Dauer: 9' 00"
Manuskript
Vibration für 4 Streicher (2000)
Zwei Teile
2 Violinen, Viola und Cello
Dauer: 12' 00"
Manuskript
(es verändert sich etwas) und es wird nicht (2000)
für Frauenstimme, Flöte, Klarinette und Violine
Dauer: 32' 00"
Manuskript
Il Gesto del Tempo (2001)
omaggio a umberto rotondi
per quartetto d'archi
Dauer: 22' 00"
Manuskript
Richtungen (2001)
Sextett
für Harfe, Flöte, 2 Violinen, Viola und Cello
Dauer: 46' 00"
Manuskript
Piano solo (2001)
6 kleine Stücke
Dauer: 12' 00"
Manuskript
Dynamische Gestalten (2001)
für Orchester (4 (auch Picc), 4 (auch Klar-es und B-Klar), 4 (auch Eng-Hn), 5 (auch Co-Fag) – 5,6,4 (auch KB-Pos) – Schlgz(2) - 13,5,4,2), Bariton-Saxophon Solo, Live-Elektronik und surround Klanginstallation
Der Klangschatten:
Die Live-Elektronik erzeugt einen (Klang-)Schatten des Solisten aus den live gespielten Klängen des Saxophon-Solos. Die live gespielten Teile des/er Solisten/in, werden nicht elektronisch übertragen. Der Orginalklang ist also nur aus einer Richtung zu hören. Der Klangschatten hingegen wird über möglichst viele Lautsprecher im Publikumsraum abgespielt. Dieser Klang darf nicht aus einer bestimmten Richtung kommen; alle Zuhörer sollen sich mitten im Klang befinden. Der Konzertsaal wird dadurch Teil des gesamten Klangkonzeptes der Komposition.
Surround Klanginstallation:
Die Installation ist ein Dreisekundenfenster in eine Klangwelt, die fest verankert ist in unserer Kultur. Das Geräusch eines bei Regen vorbeifahrenden Autos wird in den Publikumsraum eingespielt.
Dauer: 18' 00"
Manuskript
Steppenwolf (2002)
für Sopran, Violine und Kontrabass
Text: Hermann Hesse
Dauer: 18' 00"
Manuskript
Klangfeuerwerk (2002)
Eröffnungsfanfare
für Trompetenensemble (3 Picc-Tr, 3 Tr-c, 2 Tr-b, 2 Flghn, 2 B-Tr) und Schlagzeugensemble (4 Schlagzeuggruppen bedient durch je 4 Schlagzeuger)
Schlagzeug:
1. Gruppe: 2 Almglocken mit Klöppel, 4 verschiedene Almglocken (Herdenglocken) ohne Klöppel, Lithophon (Steinspiel) mit 6 Tönhönen (frei wählbar). Verschiedene Anschlagsmittel aus Holz, Filz, Metall und Gummi.
2. Gruppe: Becken, paarweise geschlagen, 4 einzelne verschieden große Becken ev. 1 Nietbecken, 4 verschieden große Trommeln, 4 verschieden dicke und große Aluminiumbleche. Verschiedene Anschlagsmittel, wie die 1. Gruppe.
3. Gruppe: Sirenenpfeife, Metallophon (Bass) 6 Töne auswählen (frei), 4 verschieden große Schellentrommeln. Verschiedene Anschlagsmittel, wie die 1. Gruppe.
4. Gruppe: Große Trommel, 4 verschiedene Metallstäbe, 4 verschiedene große Holzplattentrommeln, 4 verschiedene Bongos. Anschlagsmittel wie die 1. Gruppe.
Dauer: 6' 00"
Manuskript
I Salmi di Davide (2002)
für Streichquartett, Sprecher und Chor (oder nur Streichquartett)
1. Version: für Streichquartett, Sprecher/in, und Chor (55')
2. Version: Streichquartett (18')
Dauer: 18' 00"-55' 00"
Manuskript
Gegensatzpaare (2002)
6 Stücke
für Cello und Klavier
Dauer: 36' 00"
Manuskript
Cello solo (2002)
6 kurze Stücke
Dauer: 12' 00"
Manuskript
Stabat Mater (2003)
für Solosopran und Videoinstallation
Dauer: 40' 00"
Manuskript
Intréccio (2003)
Duo
für zwei Klaviere
Dauer: 11' 00"
Manuskript
La Riva del Sole (2004)
Cinque pezzi
per fisarmonica e violino
Dauer: 40' 00"
Manuskript
7 mal 12 (2004)
Septett
für Flöte, Klarinette, Horn, Violoncello, Harfe, Klavier und Cembalo
Dauer: 25' 00"
Manuskript
Andere Räume (2005)
für Flöte und Akkordeon
Nach einem Text von Michel Foucault.
Dauer: 12' 00"
Manuskript
Hommage à Mozart (2005)
für 4 Streichergruppen (16,8,4,4) und je 2 Hörner
Dauer: 6' 00"
Manuskript
Mosaik (2007)
9 Trios
für Violine, Violoncello und Klavier
Dauer: 1h 36' 00"
Manuskript
Pennellate (2008)
für Orchester (2,2,2,1 - 2,1,0,0 - Schlgz - 8,8,4,4,3)
Dauer: 20' 00"
Manuskript
5 Bläserquintette (2010)
Dauer: 56' 00"
Manuskript
Messe (2011)
für gemischten Chor
Dauer: 40' 00"
Manuskript