Alle Personen:

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

 

Schwarz Mario

(16. 02. 1949)

Schwarz Mario
Schwarz Mario
Auf dem Damm 14
CH-9000 St. Gallen
Schweiz

Tel: +41 (0)71 245 11 58
Mobile: +41(0)79 600 53 13
Fax: +41 (0)71 245 11 68
Internet: www.collegium-musicum.ch

Biographie
Mario Schwarz wurde in Trun im Kanton Graubünden geboren. Sein Musikstudium absolvierte er an der Akademie für Schul- und Kirchenmusik Luzern (Dirigieren, Schulmusik, Orgel und Gesang) bei Ernst Pfiffner, Alois Koch und Josef Röösli. Er setzte seine Studien an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt bei Helmuth Rilling fort und belegte darüber hinaus Meisterkurse bei R. Kubelik, G. Schmid-Gaden und H. Rilling.
Bekannt geworden ist Mario Schwarz durch viele Uraufführungen - besonders von Werken von Schweizer Komponisten. Er ist Leiter des Collegium Musicum St. Gallen, des Kammerchors Oberthurgau und des Collegium Cantorum St. Gallen. Ein besonderes Anliegen ist ihm die Weiterbildung von Chorsängern/-innen und Dirigenten/-innen, für die er in seinem Chorstudio Kurse in Chorgesang, Stimmbildung, Sologesang und Dirigieren anbietet. In der Laudinella St. Moritz leitet er die Orchesterwoche in Kombination mit einem Dirigierkurs. Seit 1995 gibt er Konzerte im Rahmen des Internationalen Bodenseefestivals. Sein besonderes Augenmerk gilt der Entdeckung neuer und alter Raritäten. So hat er die vergessenen Oratorien "Der heilige Gallus" und "Judith" von Carl Greith aufgeführt. Mario Schwarz spielte verschiedene Radio- (DRS, SWR 2, ORF und Hessischer Rundfunk) und CD-Aufnahmen ein.
1999 gründete er das Collegium Cantorum, ein Vokalensemble mit geschulten Sängerinnen und Sängern. Mit diesem Ensemble und der Südwestdeutschen Philharmonie brachte er 2002 die Ersteinspielung der von ihm herausgegebenen Missa Solemnis von Joseph Haydn auf CD heraus. 2004 dirigierte er die Uraufführung der Oper "Tredeschin" von Gion Antoni Derungs. Im gleichen Jahr erhielt er den Anerkennungspreis des Kantons Graubünden.