Alle Personen:

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

 

Walss Priska

(20. 10. 1964)

Walss Priska
Walss Priska
Schweighofstr. 181
CH-8045 Zürich
Schweiz

Mobile: +41 (0)79 236 21 79


Biographie
Studierte am Konservatorium Zürich und erhielt 1991 das Lehrdiplom für Posaune und grosses Blech. Priska Walss spielte in verschiedenen klassischen Formationen, wie den Blechbläserquartetten "Brasserie" und "Trombaci" und ist Mitglied in der Kammerphilharmonie Graubünden. Daneben improvisiert sie als Posaunistin und Alphornistin solo oder in festen Ensembles wie dem "Duo frappant" gemeinsam mit Gabriela Friedli, "Echo vom Zürichhorn" mit Nick Gutersohn und Robert Morgenthaler und "Zigerhörnli" mit Nick Gutersohn und Reto Senn. Im Rahmen ihrer vielfältigen Engagements war Priska Walss massgeblich beteiligt an der Entdeckung und Etablierung des Alphorns für die experimentelle Musik in den vergangenen zwei Jahrzehnten.
Sie lebt in Wetzikon und Zürich.


Werkliste
Aurora III (2004)
für Alphorn und Klavier
Dauer: 8' 00"
Manuskript
Mimikry (2004)
für Posaune und Klavier
Dauer: 4' 00"
Manuskript
Minik (2004)
für Posaune und Klavier
Dauer: 6' 00"
Manuskript
Monica (2004)
für Posaune und Klavier
Dauer: 6' 00"
Manuskript
Munot (2004)
für Posaune und Klavier
Dauer: 1' 00"
Manuskript
Yaila (2011)
für 2 Alphörner
Dauer: 4' 00"
Manuskript
Bibliographie
Bernays, Ueli: Ungezwungen zwingend: das Duo Gabriela Friedli und Priska Walss, in: NZZ 212 (2003), S. 54
Frei, Lislot: Vom Zürihorn bis nach New York: United Sounds of Alphorn, in: WoZ 22 (2001), S. 12
Ensembles