Interpreten:

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

 

Rusconi Michèle

(18. 03. 1960)

Rusconi Michèle
Rusconi Michèle
Oetlingerstrasse 169
CH-4057 Basel
Schweiz

Tel: 141 (0)61 683 29 73
Mobile: +41 (0)76 222 65 04
Internet: www.mrusconi.ch

Biographie
Michèle Rusconi hat sich mit unterschiedlichster Musik auseinandergesetzt, und hat in mehreren Ländern und Kontinenten gewohnt.
1979 war sie Mitglied des Basler Gamelan Orchesters.
Zwei Jahre später, als sie bereits am Berklee College of Music in Boston, USA, Jazz (Klavier) studierte, reiste sie für mehrere Monate nach Bali und lernte dort Grantang und Joged Bumbung (Bambusinstrumente).
Von 1983-87 lebte sie in Madrid, spielte in Jazzensembles, begleitete Popsinger Eduardo Aute und spielte mit der Flamencogruppe Los Chungitos und dem Duo àzucar moreno.
1988 siedelte sie nach New York über. Sie lebte in Harlem, studierte am City College bei Ron Carter und lernte bei den Pianisten Kenny Baron und Ronnie Matthews. Sie gründete mehrere Jazzgruppen, spielte viel in Salsa- und Merenguebands, spielte Compas und reiste deswegen für längere Zeit nach Haiti. Nach zwei Jahren in Malaysia, kehrte sie nach New York zurück, erwarb einen Bachelor of Performing Arts und nahm Kopmpositionsunterricht bei David del Tredici, Juilliard School of Music.
Seit 2000 lebt sie wieder in der Schweiz. In Freiburg im Breisgau studierte sie Komposition bei Matthias Spahlinger und Elektronik bei Messias Maiguashca; 2003 erhielt sie dort ihren Master in Komposition.
Michèle Rusconiʼs Musik wird von verschiedenen Ensembles in Europa und Amerika gespielt (Pellegrini Quartett, Ensemble Antipoden, Aventure, Phoenix, New Juilliard Ensemble, Bugallo/Williams Duo, Camilla Hoitenga,etc.). Mehrere Tonbandstücke wurden in ihrem Heimstudio angefertigt.
Michèle Rusconi lebt in Basel.


Werkliste
short cuts (2000)
für Posaune und Harfe
Dauer: 10' 00"
Manuskript
3630 (2001)
für Ensemble (1,1,1,1 - 1,1,1,0 - Klav, Schlgz - 1,1,1,1) und wood block
Dauer: 19' 00"
Manuskript
TILT (2001)
Tonbandstück
für 8 Lautsprecher
Dauer: 7' 30"
Manuskript
warm up (2002)
für Klavier und Perkussion
Dauer: 9' 00"
Manuskript
Rasmunsen (2002)
Hörspiel
Dauer: 11' 45"
Manuskript
goooool! (2003)
für Klavier und Tonband
Dauer: 11' 20"
Manuskript
el conejo metalico (2003)
für Schlagzeug, Tonband und Video
Dauer: 10' 00"
Manuskript
lickety split (2004)
für Tonband
Dauer: 8' 45"
Manuskript
aus-lo-ten (2004)
für Posaune, Harfe und Tonband
Dauer: 14' 30"
Manuskript
la mala mordida (2005)
Installation
für 5 Lautsprecher
Manuskript
ein dynosaurier auf dem äschenplatz (2005)
Videovertonung
Dauer: 1' 00"
Manuskript
nix wie weg (2005)
für Tenorblockflöte
Dauer: 10' 00"
Manuskript
transgresion (2006)
eine audiovisuelle Rauminstallation
Zusammenarbeit mit Videokünstler Carlos Poete.
Manuskript
sin embargo (2006)
für Akkordeon
Dauer: 7' 45"
Manuskript
exteriorizando intimidades (2006)
Installation
Zusammenarbeit mit Carlos Poete.
Manuskript
no risk no fun (2007)
für Trompete und Perkussion
Dauer: 10' 00"
Manuskript
Membran (2007)
Rauminstallation
für 5 Lautsprecher
Manuskript
Dissoziationen (2008)
für Klarinette, Fagott, Horn, 2 Geigen, Bratsche, Cello, Kontrabass
Dauer: 15' 00"
Manuskript
ratafià (2008)
für Streichquartett
Dauer: 11' 00"
Manuskript
Entgiftung ALAT (GPT) 57 U/1 (2008)
für Flöte, Oboe, Klarinette, Schlagzeug, Klavier, Geige, Bratsche, Cello (oder Kontrabass)
Dauer: 7' 30"
Manuskript
a bit of bungling on the battlefield (2008)
für Klaviertrio
Dauer: 10' 30"
Manuskript
Amygdala (2009)
für Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott, Horn, Trompete, Klavier, Geige, Bratsche, Cello, Kontrabass
Dauer: 9' 00"
Manuskript
Buda-morph (2009)
für 2 Geigen, Bratsche, Cello, Kontrabass
Dauer: 8' 00"
Manuskript
Buda-morph 14 (2009)
für 8 Geigen, 3 Bratschen, 2 Celli, Kontrabass
Dauer: 8' 00"
Manuskript
Broyer du noir + salt peanuts (2009)
für Flöte, Klarinette, Klavier und Cello
Dauer: 10' 00"
Manuskript
letʼs cut our losses and go home (2010)
für Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott, Horn, Trompete, Posaune, Kontrabass
Dauer: 9' 00"
Manuskript
NOMOLL I (2010)
für 2 präparierte Klaviere
Dauer: 7' 30"
Manuskript
NOMOLL II (2010)
für 2 Klaviere
Dauer: 7' 30"
Manuskript
el leon que mas cicatrices tiene es el jefe (2010)
für 2 Harfen
Dauer: 9' 00"
Manuskript
untitled (2011)
für Flöte, Perkussion und Harfe
Dauer: 7' 00"
Manuskript
postumi (2011)
für Streichquartett
Dauer: 7' 30"
Manuskript
opinions only (2011)
für Flöte, Klarinette, Trompete, Posaune, Schlagzeug, Harfe, Akkordeon, Geige, Kontrabass
Dauer: 10' 30"
Manuskript
on a whim (2012)
für Solo Geige oder Solo Schlagzeug oder zwei Schlagzeuger oder Solo Oboe oder Solo Harfe oder Solo Flöte oder Solo Bratsche oder Solo Tuba
Dauer: 4' 00"
Manuskript
merry at breakfast-dead by noon (2012)
für Flöte, Perkussion, Cello
Dauer: 9' 00"
Manuskript
whims+attitudes (2012)
für solo Harfe
Dauer: 7' 00"
Manuskript