Komponisten:

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

 

Dahinden Roland

(02. 05. 1962)

Dahinden Roland
Dahinden Roland
Unteraltstadt 38
Seehof
CH-6300 Zug
Schweiz

Tel: +41 (0)41 710 80 38
Internet: www.roland-dahinden.ch

Biographie
Studien in Posaune und Komposition an der Musikhochschule Graz (Erich Kleinschuster, Georg F. Haas), Scuola di Musica di Fiesole Florenz (Vinko Globokar), Wesleyan University Connecticut (Anthony Braxton, Alvin Lucier) und Birmingham University England (Vic Hoyland).
1989: Artist in residence im The A. Guthry Art Centre, Monahan, Ireland
1990: Londonstipendium der Zuger Kulturstiftung Landis & Gyr, Zug
1992-95: Assistent von Anthony Braxton und Alvin Lucier an der Wesleyan University
1994: Master of Arts in Music an der Wesleyan University
1994-95: Scholar in residence an der Wesleyan University
1997: Artist in residence im intermedialen Spritzenhaus, Hamburg
1998-2002: Doktorand in Komposition an der Birmingham University
2002: Doctor of Philosophy in Music an der Birmingham University
2003: Preis "Werkjahr" der Kulturdirektion des Kantons Zug, Schweiz
2005: Die CD 'silberen' wurde vom New Yorker Kulturjournal The New Yorker zu den 'Top Classical Albums of the Year 2004' gewählt.
Als Posaunist konzentriert er sich auf die Neue Musik und die Improvisation/Jazz, Konzerttourneen führten ihn durch Europa, nach Amerika und Asien.
Komponisten nd Komponistinnen wie Peter Ablinger, Maria de Alvear, Anthony Braxton, John Cage, Peter Hansen, Hauke Harder, Bernhard Lang, Joelle Léandre, Alvin Lucier, Chris Newman, Pauline Oliveros, Hans Otte, Lars Sandberg, Wolfgang von Schweinitz, Daniel Wolf und Christian Wolff schrieben Werke für ihn.
Seit 1987 spielt er im Duo mit Hildegard Kleeb und zusammen seit 1992 im Trio mit dem Geiger Dimitrios Polisoidis.
Als Komponist gilt sein spezielles Interesse der interdisziplinären Zusammenarbeit mit bildenden Künstlern wie Guido Baselgia, Andreas Brandt, Stéphane Brunner, Daniel Buren, Rudolf de Crignis, Philippe Deléglise, Inge Dick, Rainer Grodnick, Sol LeWitt, Lisa Schiess, den Architekten Morger & Degelo und dem Poet Eugen Gomringer
Ausstellungen mit Klanginstallationen und -skulpturen in Europa und Amerika.


Werkliste
fünfhochvier (1993)
für Solo-Blechbläser
Dauer: 20' 00"
Manuskript
free lines part one (1993)
für eine bliebige Anzahl von Improvisatoren-Interpreten
Dauer: 30' 00"
Manuskript
free lines part two (1993)
für freie Besetzung
Dauer: 20' 00"
Manuskript
See (1993-1994)
für Posaune und Klavier
Co-Komposition mit H. Kleeb.
Dauer: 11' 00"
Manuskript
Berg (1994)
für Posaune und Klavier
Co-Komposition mit H. Kleeb.
Dauer: 14' 00"
Manuskript
25 miniatures for piano solo (1996)
Version musique d'ameublement.
Manuskript
string 4 # one (1996-1997)
Dauer: 23' 00"
Manuskript
immerzeit (1996-1997)
15 Miniaturen
für Klavier solo (2- und 4-händig)
Dauer: 29' 00"
Manuskript
cold mountain (1998)
Klangraumprozess
für Violoncello und Elektronik
Dauer: 15' 00"
Manuskript
silberen (1998)
für Klavier und Streichquartett
Dauer: 43' 00"
Manuskript
cold mountain (1999-2011)
Version für Posaune und Streichquartett
Dauer: 40' 00"
Manuskript
silberen (1999-2011)
Version für Posaune und Streichquartett
Dauer: 20' 00"
Manuskript
Komposition Kamm (1998)
Klangraumprozess
für Violoncello und Elektronik
Dauer: 35' 00"
Manuskript
lichtung kiel (1999)
Klangraumprozess
für Viola und Live-Elektronik
Dauer: 23' 00"
Manuskript
red on blue (1999)
für Streichquartett
Dauer: 12' 00"
Manuskript
moving lines (1999)
Klangraumprozess
für Kontrabass und Elektronik
Dauer: 13' 00"-37' 00"
Manuskript
loxodrom (2000)
Klangraumprozess
für Violoncello und Elektronik
Dauer: 21' 00"
Manuskript
mind rock (2000)
string 4 # two
Dauer: 11' 00"
Manuskript
lichtweiss (2000)
für Vibraphon solo
Dauer: 25' 00"
Manuskript
silberen (2001)
für Crotales und Streichquartett
Dauer: 7' 00"
Manuskript
mond see (2001)
string 4 # three - klangraumprozess
für Streichquartett und Elektronik
Dauer: 14' 00"
Manuskript
constant motion (2001)
für Streichquartett und Elektronik
Dauer: 14' 00"
Manuskript
one stone (2000-2003)
für Violoncello und Elektronik
Dauer: 21' 00"
Manuskript
cold mountain (2003)
string 4 # four
für Streichquartett mit Elektronik
Dauer: 10' 00"
Manuskript
flying white (2003)
string 4 # four with electronic
Dauer: 10' 00"
Manuskript
Ein Zitronenbaum (2003)
Suite für Palästina
für Alphorn, Schlagzeug und Turntables
Dauer: 27' 00"
Manuskript
poids de l'ombre (2004)
string 4 # five with electronic
Dauer: 23' 00"
Manuskript
broken lines (2004)
Klangraumprozess
für Bratsche und Elektronik
Dauer: 21' 00"
Manuskript
spring bird new song (2004)
für Stimme und Elektronik
Dauer: variabel
Manuskript
the leaf (2005)
Klangraumprozess
für weibliche Stimme und Viola
Dauer: 15' 00"
Manuskript
noi|r|s (2005)
für Alphorn und Elektronik
Manuskript
das blatt von agnes (2006)
klangraumprozess
für Stimme und Elektronik
Dauer: 45' 00"
Manuskript
zinnober (2007-2008)
29 images
für Violine, Violoncello und Schlagzeug
Dauer: 40' 00"
Manuskript
action for jackson (2009)
für Bassklarinette und Elektronik
Manuskript
lichtweiss (2009)
Klangraumprozess
für Streichinstrument solo und Elektronik
Manuskript
rotraut (2009)
für Schlagzeugensemble
Manuskript
weisslich (2010)
für Tenor, Blockflöte und Elektronik
Dauer: 30' 00"
Manuskript
lilienweiss (2010)
Klangraumprozess
für Viola und Live-Elektronik
Dauer: 24' 00"
Manuskript
Klangquadratur (2012)
für Alphorn, Schlagzeug und Elektronik
Dauer: offen
Manuskript
startled grass (2012)
für Violoncello solo
Dauer: frei
Manuskript
whitish (2012)
für Streichquartett mit Elektronik
Dauer: frei
Manuskript
recall pollock (2012)
für Posaune, Klavier, Alphorn und Schlagzeug
Dauer: 58' 00"
Manuskript
talking with jimi (2013)
für Violoncello solo mit Elektronik
Dauer: variabel
Manuskript
Bibliographie
Meyer, Thomas: Nuancen im Weissen. Der Improvisator, Interpret, Klangkünstler und Komponist Roland Dahinden, in: Dissonanz 83 (2003)