Personnes:

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

 

Renggli Felix

(31. 01. 1961)

Renggli Felix
Höhenweg 19
CH-4102 Binningen
Schweiz

Internet: www.felixrenggli.com

Biographie
Studien in der Schweiz bei Gerhard Hildenbrand, Peter Lukas Graf und Aurèle Nicolet. 1985 Soloflötist des Städtischen Orchesters St. Gallen. Freie Orchestertätigkeit als Soloflötist im Tonhalle-Orchester Zürich, Chamber Orchestra of Europe, Orchester Gulbenkian, Festival Orchester Luzern, Preisträger internationaler Flöten- und Kammermusikwettbewerbe. 1989-2005 Flötist des "Ensemble Contrechamps, Genève". Zahlreiche Ur- und Erstaufführungen (Holliger, Carter, Ferneyhough). Gibt regelmässig masterclasses in Europa, Japan, Südamerika und China. 1994 Professor an der Musikhochschule Basel und seit 2004 auch an der Musikhochschule Freiburg/Br. (BRD). Künstlerischer Leiter der Swiss Chamber Concerts.

Diskographie
Works for Flute solo (GENUIN GEN Nr. 88129, 2008)
Interpreten:
Renggli, Felix
Werke:
Holliger, Heinz: Sonate (in)solit(aire) (1995-1996)
Holliger, Heinz: (t)air(e) (Teil des "Scardanelli-Zyklus") (1980-1983)
Holliger, Heinz: Schlafgewölk (1984)
Holliger, Heinz: (é)cri(t) (2006)
Holliger, Heinz: pour Roland Cavin (2005)
Mit weiteren Werken von: Johann Sebastian Bach, Carl Philipp Emmanuel Bach
Info: www.fonoteca.ch
Gaudibert, Meier, Mieg: Konzerte (Musiques Suisses Nr. 6234, 2005)
Interpreten:
Schneider, Bruno
Renggli, Felix
Klavierduo Adrienne Soós und Ivo Haag
Werke:
Gaudibert, Eric: Albumblaetter (1992)
Mieg, Peter: Konzert für zwei Klaviere und Orchester (1939-1942)
Mit weiteren Werken von: Jost Meier
Bibliographie
Felix Renggli ou l'insatiable curiosité, in: La Traversière 83 (2005), S. 7-17
Ensembles