Toutes les personnes:

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

 

Andres Daniel P.

(06. 03. 1937)

Andres Daniel P.
Andres Daniel P.
Zentralstr. 41
CH-2502 Biel
Schweiz
Tel: +41 (0) 32 325 41 01
Fax: +41 (0) 32 325 41 02
Internet: www.danielandres.net

Biographie
Daniel P. Andres, *06. 03. 1937. Organist. Ausbildung bei Sandor Veress. Tätig als Chorleiter, Organist, Journalist. Lebt in Biel.

Geboren in Biel/BE. Lehrerseminar in Bern, anschliessend am Konservatorium Bern Lehrdiplom für Orgel (Otto Schärer) und Lehrdiplom für Theorie und Komposition bei Prof. Sandor Veress. Musikalische Tätigkeit als Organist in Biel, Kapellmeister/Chorleiter am Musiktheater Biel-Solothurn 1972-77 und 1984-89. Seit 1989 Organist und Kirchenchorleiter sowie Musikkritiker beim "Bieler Tagblatt". Gastdirigent in Budweis, Teplice, Ostrava (CZ) und Sheboygan (USA).
Uraufführungen u.a. mit dem Bieler Symphonieorchester, Sheboygan Symphony, Nordböhmische Philharmonie Teplice.
Zeitweilig auch als Journalist tätig sowie politisch aktiv.


Liste des oeuvres
in memoriam (1961/02)
Trauermusik
für Streichsextett (2,2,2)
Durée: 6' 00"
Manuscrit
Sambhoga Kaya (1972)
5 Stücke
für Orchester (2 (Picc), 2 (Engl-Hn), 2 (B-Klar), 2 (Co-Fag) - 4,2,3,1 - Hfe, Klav, Schlgz - Str)
Durée: 35' 00"
Manuscrit
Concertino (1974)
für Klarinette, Perkussion und Orchester (2,2,1 B-Klar,2 - 2,1,1,0 - Hfe - Str)
Durée: 14' 00"
Manuscrit
Klavierbuch für Leo (1976)
12 kurze Stücke für Klavier
Durée: 16' 00"
Manuscrit
Violinkonzert (1976/03)
Manuscrit
Die Nachtigall der tausend Geschichten (1978-1982)
Kurzoper in drei Akten
für Koloratursopran, lyrischen Sopran, Tenor, Bariton und Orchester (2(Picc),2(Engl-Hn),2(B-Klar),2 - 2,2,1,0 - Schlgz, Hfe- 4,2,2,1)
Texte: Daniel Andres
Durée: 70' 00"
Manuscrit
Alors la nuit devient lumière de midi... (1988)
Motette
für Chor (SATB), Orgel und Orchester (2,2,2,2 - 2,2,3,0 - Schlgz - Str)
Texte aus dem Alten Testament: Sprüche und Psalmen.
Durée: 13' 00"
Manuscrit
Movimenti (1989)
Stück für grosses Orchester
3(Picc),3(Engl-Hn),3(B-Klar),2(Co-Fag) - 4,2,3,1 - Hfe, Cel, Schlgz - Str)
Durée: 11' 00"
Manuscrit
Streichquartett Nr. 1 (1994)
Manuscrit
Streichsextett (2000)
für 2 Violinen, 2 Violen, 2 Violoncelli
Durée: 20' 00"
Manuscrit
Sinfonietta (2000)
für Orchester (2(Picc),2(Engl-Hn),2 (B-Klar),2 - 2,2,1,0 - Schlgz, Hfe - 4,2,2,1)
Durée: 21' 00"
Manuscrit
Concerto für Bassposaune und Ensemble (2002)
1,1(Engl-Hn),1(B-Klar),1 - 2,1,0,0 - Schlgz - 2,1,1,1
Durée: 20' 00"
Manuscrit
Was ist der Mensch (2002)
für Alt-Solo, Orgel und Orchester (2,2,2,2 - 2,2,3,0 - Schlgz - Str)
Durée: 13' 00"
Manuscrit
Was ist der Mensch (2002)
Kammerversion
für Alt-Solo, Orgel und Streichsextett (2,2,2)
Durée: 13' 00"
Manuscrit
Piano Sonata (2002)
Durée: 13' 00"
Manuscrit
Fünf Stücke für kleines Ensemble (2003)
für Flöte, Klarinette, Vibraphon und Streichtrio
Durée: 18' 00"
Manuscrit
Streichquartett Nr. 3 (2004)
(in drei Sätzen)
Durée: 18' 00"
Manuscrit
Duo für Violine und Violoncello (2004)
Durée: 16' 00"
Manuscrit
3 pièces pour quatuor à cordes (2004)
Streichquartett Nr. 2
Gestes - Traces - Emanations.
Durée: 10' 00"
Manuscrit
Dialog (2004-2005)
für 2 Klaviere
Durée: 6' 00"
Manuscrit
Diskographie
Festival l'art pour l'Aar. Januar 2005 (Müller &Schade Nr. 5043/2, 2005)
Interpreten:
Frischknecht, Hans Eugen
Spina, Anna
Monot, Pierre-Alain
Werke:
Darbellay, Jean-Luc: Bach (2003)
Gasser, Ulrich: Engel, den toten Christus haltend, und Maria lächelt (1995)
Lehmann, Hans Ulrich: de profundis (1988-1989)
Marti, Heinz: Vierung und Umkreis (1967)
Wyttenbach, Jürg: Vier Kanzonen und Two nonsense Verses, an Epigram and a Madrigal (1964)
Frischknecht, Hans Eugen: Komposition für Oboe und Orgel (1964)
Frischknecht, Hans Eugen: Komposition für Flöte, Klarinette und Tonband (1971)
Andres, Daniel P.: Concerto für Bassposaune und Ensemble (2002)
Huber, Klaus: Ein Hauch von Unzeit III (1972)
Gut, Ursula: Mouchoirs (2005)
Mit weiteren Werken von: Hans Eugen Frischknecht, Jean-Luc Darbellay, Lukas Vogelsang, André Richard, Hans Studer, Stefan Daeppen, Alfred Schweizer, Christian Giger