Toutes les personnes:

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

 

Ehrismann Alfred

(16. 05. 1926 - 19. 07. 2015)

Ehrismann Alfred
Ehrismann Alfred


Biographie
Alfred Ehrismann wurde 1926 in Winterthur geboren und verstarb im Juli 2015. Nach der Maturität studierte er Musik am Konservatorium Winterthur, an der Universität Zürich und am Conservatoire Nationale de Paris bei Lazare-Lévy. Für seine weitere Entwicklung wurden bedeutungsvoll Alfred Cortot und vor allem Edwin Fischer, dem er freundschaftlich verbunden war. Seit 1947 konzertiert er in In- und Ausland als Solist von Symphoniekonzerten (mit Volkmar Andreae, R.F. Denzler, Desarzens, Galliera, Münch, Erich Schmid, u.a.), in Klavierabenden und als Kammermusiker. Lehrtätigkeit an der Musikhochschule Zürich-Winterthur.

Repertoire
Béla Bartók: Improvisationen, op. 20 für Klavier
Béla Bartók: Suite, op. 14 für Klavier
Alfredo Casella: Concerto für Klavier, Violine, Violoncello und Orchester
Gabriel Fauré: Sonate A-Dur, op. 13 für Violine und Klavier
Gabriel Fauré: Sonate, op. 108 für Violine und Klavier
Leos Janácek: Concertino für Klavier und Orchester
Paul Juon: Bratschensonate, D-Dur, op. 15 für Bratsche und Klavier
Maurice Ravel: Klavierkonzert G-Dur
Hans Schaeuble: Trio, op. 45 für Violine, Violoncello und Klavier
Hans Schaeuble: Konzert, op. 34 für Klavier und Orchester (2,2,2,2 - 4,3,3,0 - Pk, Schlgz (Tri, Be, Kl-Tr) - Str)
Werner Wehrli: Thema und Variationen für Klavier
Werner Wehrli: Fughetta und Choral, op. 63 für Violine und Klavier