Toutes les personnes:

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

 

Scheidegger Mats

(1963)

Scheidegger Mats
Scheidegger Mats
Röschibachstr. 70
CH-8037 Zürich
Schweiz

Tel: 41 (0)43 818 29 18
Internet: www.matsscheidegger.com

Biographie
Mats Scheidegger, wurde in Baden, Schweiz geboren. Nach dem Gitarrenstudium am Konservatorium Winterthur und an der Musikhochschule Bern (Solistendiplom cum laude) sowie bei David Starobin in New York befasst er sich seit den 80er Jahren vorwiegend mit der Interpretation zeitgenössischer Musik: ein Repertoire das alle wichtigen Werke des 20. Jahrhunderts vereint, ermöglicht ihm eine rege Konzerttätigkeit als Solist an Festivals wie Lincoln Center Festival New York, Festival D'Automne Paris, ENO London, Lucerne Festival, Wien Modern, Festspiele Berlin, RuhrTriennale.
1997 hat Mats Scheidegger das Gitarrenkonzert von Luciano Berio in der Schweiz erstaufgeführt, 1998 Sam Hayden's großangelegtes Gitarrensolo 'Axe(s)' anläßlich der International Gaudeamus New Musik Week in Amsterdam uraufgeführt, 2000 führte ihn eine Studienreise in die Mongolei und 2001 hat er das für ihn geschriebene Gitarrenkonzert des Schweizer Komponisten Nadir Vassena in Stuttgart uraufgeführt. 2004 hat Mats Scheidegger die Sologitarre in Brian Ferneyhough's vielbeachteter Oper Shadowtime an der Biennale München uraufgeführt. Weitere unzählige Uraufführungen, eine zunehmende Konzertaktivität mit Live-Elektronischer Musik und viele Radio- und Cd-Aufnahmen runden seine künstlerische Tätigkeit ab.
Der Drang den Entstehungsprozess von Musik aktiv mitzugestalten und die Instrumentalen Möglichkeiten weiterzuentwickeln, führte zu vielen intensiven Zusammenarbeiten: die Komponisten Helmut Lachenmann, Heinz Holliger, Brian Ferneyhough, Nadir Vassena, Pier-Luigi Billone und Sam Hayden, seien hier stellvertretend erwähnt.
Weitere zukünftige Projekte beinhalten neben diversen Uraufführungen, die Produktion der ersten Solo-CD, sowie interdiszplinäre Zusammenarbeit mit der italienischen Tänzerin Valeria Magli.
In jüngerer Zeit intensive Auseinandersetzung mit der romantischen Gitarre. Transkription und Konzerttätigkeit des Liederzyklus Die Schöne Müllerin von Franz Schubert.
Das Programmieren von Konzerten ist eine weitere Leidenschaft von Mats Scheidegger: Er war Mitbegründer der 'Gruppe für Neue Musik GNOM Baden' und hat 1998 das Schweizerische Tonkünstlerfest mitgestaltet, und ist seit 1998 Künstlerischer Leiter des Festivals 'Tage für Neue Musik Zürich'.
Für sein Schaffen wird er immer wieder vom Aargauer Kuratorium unterstützt. Er lebt als freischaffender Musiker und Pädagoge in Zürich.


Repertoire
Gary Berger: Dauerwelle für Gitarre, Tonbänder und Elektronik
Gary Berger: Dauerwelle für Gitarre und ambisonisches Tonband
Luciano Berio: Sequenza 11 für Gitarre
Luciano Berio: Chemin V für Gitarre und Orchester
Oscar Bianchi: Stone Rhapsody für elektrische Gitarre, zwei Klaviere, zwei Schlagzeuge
Alvaro Carlevaro: Agustin y la Eternidad für Gitarre
Elliott Carter: Changes für Gitarre
Mario Davidovsky: Synchronisms 10 für Gitarre und Tonband
James Dillon: Shrouded Mirrors für Gitarre
Franco Donatoni: Algo für Gitarre
Brian Ferneyhough: Kurze Schatten II für Gitarre
Brian Ferneyhough: Les Froissements des Ailes de Gabriel für Gitarre und Ensemble
Sam Hayden: Axe(s) für Gitarre
Thomas Kessler: Guitar Control für Gitarre und Live-Elektronik
Helmut Lachenmann: Salut for Caudwell für Gitarre
Giacinto Scelsi: Ko-Tha für Gitarre
Salvatore Sciarrino: L'Addio a Trachis II für Gitarre
Nadir Vassena: In tempore belli per chitarra sola
Nadir Vassena: 4 danze macabre per chitarra e ensemble (blockflöte,1,1,0 - 0,0,0,0 - perc , pfte - 0,1,1,1)
Lois V. Vierk: Go Guitars für elektrische Gitarre und Tonbänder
Tommy Zwedberg: Gir for guitar, plastic tugboat and tape
Diskographie
Oscar Bianchi (Musiques Suisses Nr. MGB CTS-M 138, 2013)
Interpreten:
Gubler, Rico
Scheidegger, Mats
Werke:
Bianchi, Oscar: Gr... (2010)
Bianchi, Oscar: Primordia rerum (2003)
Bianchi, Oscar: Crepuscolo (2003-2004)
Bianchi, Oscar: Zaffiro (2005)
Bianchi, Oscar: Matra (2006-2007)
Bianchi, Oscar: Anahata Concerto (2008)
Bianchi, Oscar: Thanks to my Eyes (2010-2011)
Info: www.fonoteca.ch
Gitarren-Duo Scheidegger/Schmidt (Grammont Porträt Nr. 90, 2004)
Interpreten:
Frauchiger, Katrin
Scheidegger, Mats
Werke:
Holliger, Heinz: Praeludium, Arioso und Passacaglia (1987)
Feldmann, Walter: how many parts of it – the one, – and [how many] [the] other, nr. 2 the other (2002)
Mit weiteren Werken von: Helmut Lachenmann, Adriana Hölszky
Info: www.fonoteca.ch