Ensembles:

D
E
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
Z

 

Ensemble Fiacorda

Ensemble Fiacorda
Ensemble Fiacorda
Robert Zimansky
Friedensgasse 8
CH-4056 Basel
Schweiz

Internet: www.fiacorda.ch


Musik für Streicher und Bläser in unterschiedlichen Besetzungen – dazu haben sich acht Musikerinnen und Musiker im Ensemble Fiacorda zusammengefunden. Zum Repertoire gehören die klassischen Werke der Kammermusik für Oktett und Septett (Schubert, Beethoven) sowie weniger bekannte Musik der Romantik und des zwanzigsten Jahrhunderts , darunter auch mehrere für das Ensemble komponierte Oktette und Septette. Musik in kleineren Besetzungen ergänzt die Programmauswahl.
Fiacorda gehört zu den wenigen Kammermusikgruppen in der Schweiz, welche in konstanter Besetzung als Oktett musizieren. Das Ensemble hat in vielen Jahren der Zusammenarbeit sein musikalisches Profil aufgebaut und gepflegt. Im Rahmen der Konzerttournee 2009 mit Konzerten in Baden (Villa Boveri), Basel (Museum Kleines Klingental), Solothurn (Schloss Waldegg), Tamins (Schloss Reichenau), Bern (Zentrum Paul Klee) und Villeneuve (Eglise Saint-Paul) sollen die Aktivitäten des Ensembles erneuert und auf ein musikalisch anspruchsvolles und neugieriges Publikum ausgerichtet werden.

Zeitgenössische Musik ergänzt das Programmangebot im Jahr 2010. Das Ensemble Fiacorda wird das Oktett von Bruno Karrer, "Überblendungen, Re­flexionen zu Schubert" im Rahmen der Schubertiade Zürich zur Urauffüh­rung bringen. In einem Konzert im Gare du Nord in Basel spielt das En­semble Werke von Rudolf Kelterborn, Roland Moser, Helen Winkelmann und Krysztof Penderecki.

Membres:
Urs Brügger (clarinette)
Nebojša Bugarski (violoncelle)
Monika Clemann (alto)
Paul Gössi (contrebasse)
Henryk Kalinski (cor)
Mateusz Szczepkowski (violon)
Marie-Thérèse Yan (basson / contrebasson)
Robert Zimansky (violon)


Repertoire
Peter Benary: Oktett
Caspar Diethelm: Septett nr.1 op.94
Ferenc Farkas: La Cour du roi Matthias
Jean Françaix: Octuor
Bruno Karrer: Überblendungen
Bruno Karrer: Reflexionen zu Schubert
Krzysztof Penderecki: Quartett für Klarinette und Streicher
Francesco Raselli: Septett
August Wirz: Präludium und Fuge