Interprètes:

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

 

Di Càsola Fabio

(28. 01. 1967)

Di Càsola Fabio
Di Càsola Fabio
Rennweg 35
CH-8001 Zürich
Schweiz

Mobile: +41 (0)76 378 12 34
Internet: www.dicasola.com

Biographie
Fabio Di Càsola, erst 23 jährig, gewinnt 1990 den ersten Preis beim CIEM (Concours international
d'exécution musicale), dem äusserst renommierten Musikwettbewerb in Genf – es sind 18 Jahre
verstrichen, seit das letzte Mal ein Klarinettist diese Auszeichnung erhielt. Darauf folgen Einladungen
zu bedeutenden internationalen Festivals, so zum Beispiel den Berliner Festspielen unter Leitung von
Claudio Abbado, dem Festival in Evian unter Leitung von Mstislav Rostropowitsch und nach
Lockenhaus zu Gidon Kremer. Er gewinnt weitere Preise wie den "Grand Prix Patek Philippe", den
"Prix Suisse" für zeitgenössische Musik und den Internationalen Wettbewerb für zeitgenössische
Musik in Stresa. 1998 wird er in Genf von der Jury und vom Publikum zum "Schweizer Musiker des
Jahres" gewählt.
Nach einer Aufführung des Mozarts Klarinettenkonzerts in der Tonhalle Zürich entscheidet sich
SONY seine Einspielungen zu veröffentlichen. Auf zwei Kammermusik-CDs foglt 2009 eine
Orchester-CD mit den Klarinettenkonzerten von C.M.v.Weber, die umgehend mit dem 'Editor's
Choice' des renommierten Gramophone Magazins ausgezeichnet wird. Auch die darauf folgende CD
mit dem Mozart Klarinettenkonzert erhielt in der Presse viele guten Kritiken. Fabio Di Càsola tritt als
Solist unter anderem mit Orchestern wie Musikkollegium Winterthur, Russisches Nationalorchester,
Prager Kammerorchester, Orchestre de la Suisse Romande, Orchestra delle Svizzera Italiana, Lucerne
Festival Strings, Camerata Zürich u.v.a. auf. Er ist auch Mitglied verschiedner
Kammermusikformationen.
Er ist als Professor für Klarinette und Kammermusik an der Zürcher Hochschule der Künste tätig und
er ist seit 2006 der künstlerische Leiter des Kammermusikfestivals "klang-Musiktage auf Schloss
Meggenhorn".


Repertoire
:
Béla Bartók: Rumänische Tänze für Klarinette und Klavier
Felix Baumann: entgegen für Klarinette in B
Conrad Beck: Konzert für Klarinette und Orchester
Alban Berg: Vier Stücke für Klarinette und Klavier
Luciano Berio: Sequenza IXa für Klarinette
Leonard Bernstein: Sonata für Klarinette und Klavier
Harrison Birtwistle: Verses für Klarinette und Klavier
Pierre Boulez: Domaines für Klarinette
Johannes Brahms: Sonate f-moll, op. 120 Nr. 1 für Klarinette und Klavier
Johannes Brahms: Sonate Es-Dur, op. 120 Nr. 2 für Klarinette und Klavier
Elliott Carter: Gra für Klarinette
Aaron Copland: Sonata für Klarinette und Klavier
Johann Peter Eschmann: Zwei Phantasiestücke für Klarinette und Klavier
George Gershwin: Three Preludes für Klarinette und Klavier
Arthur Honegger: Sonatine, H. 42 pour clarinette en la et piano (également pour violoncelle et piano)
Michael Jarrell: Assonance I pour clarinette seule
Paul Juon: Klarinettensonate, f-Moll, op. 82 für Klarinette und Klavier
Charles Koechlin: Sonata Nr. 1, op. 85
Charles Koechlin: Sonata Nr. 2, op. 86
Hans Ulrich Lehmann: Mosaik für Klarinette
Frank Martin: Concerto pour sept instruments à vent (1,1,1,1 - 1,1,1,0 - timb, perc - cordes)
Olivier Messiaen: Abîme des oiseaux für Klarinette
Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert, KV 622 für Klarinette und Orchester
Sergej Prokofiev: Sonata Nr. 2, D-Dur, op. 94a für Klarinette und Klavier
Maurice Ravel: Pièce en forme de Habanera für Klarinette und Klavier
Max Reger: Sonata B-Dur, op. 107 für Klarinette und Klavier
Nino Rota: Sonata D-Dur für Klarinette und Klavier
Robert Schumann: Fantasiestücke, op. 73 für Klarinette und Klavier
Robert Schumann: Romanze, op. 94 für Klarinette und Klavier
Karlheinz Stockhausen: In Freundschaft für Klarinette
Richard Strauss: Duett Concertino
Igor Stravinskij: Drei Stücke für Klarinette
Franz Tischhauser: The Beggar's Concerto
Sándor Veress: Concerto für Klarinette und Orchester
Isang Yun: Piri für Klarinette
Diskographie
Feuerbilder. Chamber Music (Oehms Classics Nr. OC 443, 2014)
Interpreten:
Di Càsola, Fabio
Dratva, Tomas
Werke:
Tamás, János: Poema (1952-1961)
Tamás, János: Traumquell (1979)
Tamás, János: Triofantasie (1983)
Tamás, János: Im Garten von Saanen (1984)
Tamás, János: Feuerbilder (1986)
Tamás, János: Trio (1992)
Info: www.fonoteca.ch
Fabio di Càsola (Grammont Porträt Nr. 103, 2007)
Interpreten:
Di Càsola, Fabio
Werke:
Jarrell, Michael: Assonance I (1983)
Lehmann, Hans Ulrich: Mosaik (1964)
Pagliarani, Mario: Alcuni particolari oscuri (1983)
Hefti, David Philip: O, star! (Mosaik-Zyklus - Teil 1) (2003)
Gerber, René: Prélude et Fugue sur le nom de Bach (1935)
Mit weiteren Werken von: Pietro Damiani, Gion Antoni Derungs, André Jolivet
Info: www.fonoteca.ch
Ensembles