Compositeurs:

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

 

Keller Heinrich

(14. 11. 1940)

Keller Heinrich
Keller Heinrich
Grüzenstr. 14
CH-8400 Winterthur
Schweiz

Tel: +41 (0)52 232 99 55


Biographie
Geboren in Winterthur. Studierte nach einer Buchhändlerlehre 1961-1965 am Konservatorium Zürich bei André Jaunet (Flöte) und später bei Rudolf Kelterborn (Komposition). 1967-1971 Soloflötist des Städt. Orchesters St. Gallen, 1972-1990 des Musikkollegiums Winterthur, 1972-2003 Lehrer einer Ausbildungsklasse am Konservatorium Winterthur und an der Hochschule Musik und Theater Zürich.
Vielseitige Tätigkeit als Solist und Kammermusiker (vorwiegend mit seiner Frau Brigitta Steinbrecher), als Musikpädagoge, Programmgestalter und Organisator verschiedener kultureller Veranstaltungen (u.a. Museumskonzerte, Konzertreihe musica riservata, ein internationaler Kompositionswettbewerb). Weitgespanntes Repertoire, zahlreiche Uraufführungen und von ihm vergebene Kompositionsaufträge, Zusammenarbeit mit Komponisten, Radio-, Fernseh- und CD-Aufnahmen.
Verschiedene Auszeichnungen (u.a. Carl Heinrich Ernst Kunstpreis, Kulturpreis der Stadt Winterthur).
Zog sich 2005 aus dem aktiven Musikleben zurück.


Liste des oeuvres
Aleph (1966)
für Flöte solo
Durée: 4' 00"
Manuscrit
Bläserquintett (1972)
für Flöte, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott
Durée: 12' 00"
Manuscrit
Puzzle (1973)
variabel von 1-20 Flöten
Besteht aus einem Bausatz von 20 verschiedenen und beliebig kombinierbaren Elementen von unterschiedlichem, teilweise geringem Schwierigkeitsgrad.
Durée: variabel
Hug & Co. Musikverlage
Limmatquai 28-30
CH-8001 Zürich
...Streichquartett.... (1973)
Enthält theatralische Elemente und verlangt von den Interpreten, diese zu inszenieren und darzustellen.
Durée: 15' 00"
Manuscrit
Reduktion (1974)
3 Sätze
für Flöte, Violoncello, Cembalo
Durée: 10' 00"
Hug & Co. Musikverlage
Limmatquai 28-30
CH-8001 Zürich
Refrains (1975)
für Flöte, Harfe, Celesta und Schlagzeug
Durée: 15' 00"
Manuscrit
Nachtstück (1977)
für Altflöte in G solo
Durée: 5' 00"-10' 00"
Manuscrit
Ritual (1979)
für Flöte und Streichorchester
Wurde für ein Amateur-Orchester komponiert und ist von einem solchen ausführbar.
Erforderlich sind mindestens: je 4 Violinen I und II, Violen und Violoncelli oder grössere, auch ungleich verteilte Besetzungen, jedoch nur 1 Kontrabass (teilweise solo).
Der (Flöten-) Solo-Part ist anspruchsvoll und verlangt Flexibilität.
Durée: 15' 00"
Manuscrit
Rencontre (1984-2003)
für Flöte und Cembalo
Durée: 8' 00"
Manuscrit
Verlorene Spur (1987)
für Klavier
Durée: 4' 00"
Manuscrit
Studie (1990)
für Flöte solo
Durée: 5' 00"
Manuscrit
Fragmente (1992)
für 4 Flöten
Durée: 6' 00"
Manuscrit
Was aber höre ich? (1997)
für Flöte und Sprechstimme
Texte: Christian Vetz
Durée: 6' 00"
Manuscrit
Rand (2000)
für Flöte solo
Durée: 5' 00"
Manuscrit
Zeichen (2002)
für Cembalo solo
Durée: 4' 00"
Manuscrit
Repertoire
Hans Ulrich Lehmann: Minuties für Flöte und Cembalo ad libitum
Urban Mäder: en suite für Flöte und Cembalo
Nadir Vassena: Formulae per flauto e clavicembalo
Peter Wettstein: Sieben Miniaturen für Querflöte und Cembalo
Alfred Zimmerlin: Anderer Ort für Querflöte und Cembalo
Diskographie
Keller - Steinbrecher: musica riservata (Grammont Portrait/ Musikszene Schweiz Nr. MGB CTS-M 85, 2003)
Interpreten:
Keller, Heinrich
Werke:
Lehmann, Hans Ulrich: Minuties (1998)
Mäder, Urban: en suite (1997)
Wettstein, Peter: Sieben Miniaturen (1974)
Zimmerlin, Alfred: Anderer Ort (1998)
Vassena, Nadir: Formulae (1995-1997)
Langlotz, Lukas: Facetten (1997)
Mit weiteren Werken von: Rudolf Kelterborn, Jia Guoping, Wang Peng
Info: www.fonoteca.ch