Opéras

Louisa Lasdun
Double Trouble (1990)
für Flöte (Picc), Oboe (Engl-Hn), Klarinette (A-Sax), Fagott, Horn, Trompete, Pauke, Schlagzeug (3), Synthesizer, Streichquartett, Kontrabass, var. Kinder-Instrumentalisten als "onstage band" und Kinderchor (ab 8 Jahren), darunter solististische Rollen.
Texte: Adam Thorpe
Eine konventionelle Oper in zwei Akten. Keine Erwachsenenrollen. Englisches Libretto von Adam Thorpe. Orchesterbegleitung für professionelle Musiker. Im Auftrag von "The W. 11. Children's Opera, London".
SME/EMS
Postfach 7851
CH-6000 Luzern 7
Schweiz
Tel. +41 (0)41 210 60 70
Fax +41 (0)41 210 60 70
mail@musicedition.ch
www.musicedition.ch
CHF: 145.00
Andreas Stahl
"aso muesch entschuldige da ischte schlüssel" (szene VI) (1992-1993)
für drei orchestergruppen, altus und elektronische verstärkung (3,3,3,3, 3 sax- 3,2,3,2- pk,schlgz(4),hfe,klav,akk,elektr. b-git- 10,8,10,8,4)
Texte: Martin Frank
eine der geplanten sieben musikalischen szenen aus dem musiktheaterprojekt "la mort de chevrolet" nach dem gleichnamigen buch von martin frank, in einer auf einer normalen konzertbühne realisierbaren raumverteilung. szene VI ein permanentes ritardando mit vergrösserungen von allem in alle richtungen.
Durée: 13' 30"
SME/EMS
Postfach 7851
CH-6000 Luzern 7
Schweiz
Tel. +41 (0)41 210 60 70
Fax +41 (0)41 210 60 70
mail@musicedition.ch
www.musicedition.ch
CHF: 39.00
Andreas Stahl
"zie di ap" (szene V) (1993)
für drei orchestergruppen, altus, tenor und elektronische verstärkung (3,3,3,3, 3 sax- 3,2,3,2- pk,schlgz(4),hfe,klav,akk,elektr. b-git- 10,8,10,8,4)
Texte: Martin Frank
eine der geplanten sieben musikalischen szenen aus dem musiktheaterprojekt "la mort de chevrolet" nach dem gleichnamigen buch von martin frank, in einer auf einer normalen konzertbühne realisierbaren raumverteilung. szene V ein unmögliches unisono.
Durée: 3' 40"
SME/EMS
Postfach 7851
CH-6000 Luzern 7
Schweiz
Tel. +41 (0)41 210 60 70
Fax +41 (0)41 210 60 70
mail@musicedition.ch
www.musicedition.ch
CHF: 29.00
Michael Schneider
A Dictionary of Maladies (2002-2005)
Kammeroper
für zwei tiefe Stimmen und Kammerensemble (Klar [Bklar], ASax [BarSax], Fag [KFag], elektr. Gitarre, Perkussion (zwei Spieler), Vcl, Kb)
Nach einem Libretto von Jen Craig.
Im Broadmoor Asylum, einer Anstalt für kriminelle Geisteskranke, treffen sich im England der 1920er Jahre zwei Männer. Als Insasse: William Minor, ehemaliger Arzt aus dem amerikanischen Bürgerkrieg und einer der wichtigsten Mitarbeiter am Jahrhundertwerk des „Oxford Dictionary of English“. Als Gast: John Ruskin, der symbolistische englische Maler und Schriftsteller. Beide Personen sehen sich ohnmächtig dem Sturmwind des 20. Jahrhunderts ausgesetzt. Die Welt, so ihre Meinung, kann nur gerettet werden, wenn sie beide sich von ihren eigenen Sünden befreien. In den vier dramatischen Szenen dieser Kammeroper entfaltet sich eine zerbrechliche Balance zwischen Leben und Tod. Das dichte und vielschichtige Libretto der australischen Autorin Jen Craig beleuchtet Obsessionen, Erinnerungen und Hoffnungen in einer Welt zwischen Realität und Wahn, zwischen Schuld und Sühne. Die Musik geht von Schlüsselworten des Textes (Rolling – Spitting – Gliding – Breathing) aus und evoziert dazu kontrastierende Klangwelten: nachtschwarze Wellen – groteske Akzente – Assoziationen an Erotik und Furcht – Atem als Essenz des Lebens.
Durée: 30' 00" ((bei konzertanter Aussührung))
SME/EMS
Postfach 7851
CH-6000 Luzern 7
Schweiz
Tel. +41 (0)41 210 60 70
Fax +41 (0)41 210 60 70
mail@musicedition.ch
www.musicedition.ch
CHF: 99.00
De-Qing Wen
Le Pari (The Wager) (2002-2003)
Chamber Opera in two acts and four scenes
Durée: 90' 00"
SME/EMS
Postfach 7851
CH-6000 Luzern 7
Schweiz
Tel. +41 (0)41 210 60 70
Fax +41 (0)41 210 60 70
mail@musicedition.ch
www.musicedition.ch
CHF: 220.00
Frédéric Bolli
Laura (1996-1998)
Kriminal-Kammeroper in vier Akten
Texte: Frédéric Bolli
Libretto vom Komponisten.
Besetzung:
4 Gesangsrollen: Laura, Sopran; Marie, Alt (Mezzo); Elisa, Sopran; Fabian, Bassbariton.
4 Instrumente: Flöte, Violine, Viola, Bassklarinette in B (auch Normalklarinette in B).
SME/EMS
Postfach 7851
CH-6000 Luzern 7
Schweiz
Tel. +41 (0)41 210 60 70
Fax +41 (0)41 210 60 70
mail@musicedition.ch
www.musicedition.ch
CHF: 156.00
(Libretto: sFr. 20.-; € 20.-)
René Wohlhauser
Gantenbein, Musiktheater (2002-2004)
Ergon 30
für 4 Solisten und Orchester (Sopran, Mezzosopran, Tenor, Bariton; Fl., Ob., 2 Cl. contrabassi (anche Cl. e Cl.bassi), Fg.; Cor., Tr., 2 Tn., Tba; 2 Perc.; 8 Vl. I, 6 Vl. II, 4 Vle., 4 Vc, 2 Cb.)
Libretto vom Komponisten.
Die am Stadttheater Luzern in Zusammenarbeit mit den Weltmusiktagen 2004 uraufgeführte Oper nach dem gleichnamigen Buch von Max Frisch behandelt die Beziehung zwischen ihm und Ingeborg Bachmann. Die Problematisierung der Identitätsbildung wird durch algorithmische Verfahren gespiegelt, die aber kritisch hinterfragt und subjektiv gebrochen werden.
Durée: 60' 00"
SME/EMS
Postfach 7851
CH-6000 Luzern 7
Schweiz
Tel. +41 (0)41 210 60 70
Fax +41 (0)41 210 60 70
mail@musicedition.ch
www.musicedition.ch
CHF: 114.00
De-Qing Wen
Les musiciens de Brême (2010)
Kinderoper in Französisch gesungen
Texte: De-Qing Wen
Besetzung:
Der Esel - Bass
Der Hund - Bariton
Die Katze - Mezzo-Sopran
Der Hahn - Tenor
Der Räuber - Bariton

Musiker:
1 Oboe, 1 Klarinette, 1 Saxophon, 1 Trompete, 1 Posaune, 1 Schlagzeuger, 1 Kontrabass, Dirigent

Libretto basierend auf dem Märchen "Die Bremer Stadtmusikanten" der Gebrüder Grimm.
Ein Esel, dessen Besitzer ihn loswerden will, da er alt und nutzlos geworden ist, flieht und macht sich auf den Weg nach Bremen um dort Stadtmusikant zu werden. Auf seinem Weg trifft er auf einen Hund, der zu alt für die Jagd ist, eine Katze, die zu alt zum Mäuse jagen ist und auf einen Hahn - auch er ist zu alt und nur noch für den Kochtopf geeignet. Eines nachts machen die Tiere, müde und ausgehungert, Rast in einem Wald. Sie sehen eine Licht, nähern sich ihm und entdecken eine Holzhütte. Darin sitzt an einem Tisch voller Leckereien eine Gruppe von Räubern. Die Tiere beschliessen die Räuber zu vertreiben, indem sie ihnen Angst einjagen: eines steigt auf das andere und ein jedes gibt einen furchtbaren Laut von sich. Die Räuber fliehen und die Tiere machen es sich im Haus gemütlich und schlafen glücklich und gesättigt ein.
Durée: 45' 00"
SME/EMS
Postfach 7851
CH-6000 Luzern 7
Schweiz
Tel. +41 (0)41 210 60 70
Fax +41 (0)41 210 60 70
mail@musicedition.ch
www.musicedition.ch
CHF: 122.00