Musinfo Musinfo – La Base de Données de la Musique Suisse
compositeurs, interprètes, improvisateurs, ensembles, auteurs musicaux, biographies, listes d'oeuvres, répertoires, littérature, images, concernant la création musicale suisse du présent et du passé.
Deutsch - Italiano - English
 


Zemp Markus (22. 06. 1948)




Zemp Markus

Schweiz
Email



Biographie

Markus Zemp studierte nach der Primarlehrerausbildung Dirigieren, Orgel, Musikpädagogik, Schulmusik und Komposition an der Akademie für Schul- und Kirchenmusik Luzern, an der Musikakademie Basel und an der Musikhochschule in Wien. Sein Metier als Orchester- und Chordirigent lernte er bei Josef Bucher, Michael Gielen, Hans Gillesberger und Karl Oesterreicher. Er leitete mehrere Orchester in kurzzeitigen Anstellungen fest oder als Gast resp. in Zusammenarbeit, so z.B. das Luzerner Sinfonieorchester, Collegium Musicum Luzern, Kammerorchester der Hofkirche, Aargauer Sinfonieorchester, Aargauer Barockensemble, Luzerner Kammerensemble und das Barockorchester Capriccio Basel.

Nebst reger Berufs- und Konzerttätigkeit war er mehrere Jahre Produzent und Redaktor bei Schweizer Radio SRF 2 Kultur.

An der Hofkirche Luzern wirkte er als Stiftskapellmeister und Leiter der Cappella.

An der Hochschule Luzern war er viele Jahre als Professor für Dirigieren und Partiturspiel, sowie als Abteilungsleiter tätig.

Er war Gründer und Leiter der Entlebucher Kantorei, einem Projektchor, der sich primär dem oratorischen Repertoire widmete.

Kompositorisch hat Markus Zemp nur in kleinem Rahmen gewirkt, mit weltlichen und geistlichen Chorsätzen, den Meditationen für Orgel und dem "Betruf", einer Collage für Chor und Orchester. Im Weiteren war er in Zusammenhang mit Aufführungen um Werkherausgaben resp. -bearbeitungen von Luzerner Komponisten wie J.F.X.D. Stalder und F.J.L. Meyer von Schauensee bemüht.


Repertoire

Bibliographie

Retour

 
Imprimer    Dossier complet
 
Home RechercheNews A propos de musinfo Contact
© Web Design by WnG Solutions 2004