Musinfo Musinfo – La Base de Données de la Musique Suisse
compositeurs, interprètes, improvisateurs, ensembles, auteurs musicaux, biographies, listes d'oeuvres, répertoires, littérature, images, concernant la création musicale suisse du présent et du passé.
Deutsch - Italiano - English
 


Koch Alois (22. 08. 1945)




Koch Alois
c/o Musikhochschule Luzern
Zentralstr. 18
CH-6003 Luzern
Schweiz
Tel. +41 (0)41 226 03 70
Fax +41 (0)41 226 03 71
Email
Internet: www.collegiummusicum-luzern.ch/aloiskoch/index.htm


Biographie

Wirkte nach staatlichen Diplomabschlüssen (Orgel, Dirigieren) und der Promotion in Musikwissenschaft als Dirigent in verschiedenen Schweizer Städten (Wettingen: Schola Cantorum Wettingensis, Glarus: Glarner Kammerchor und Glarner Kammerorchester, Zürich, Winterthur). 1972 übernahm er einen Lehrauftrag für Chorleitung und Dirigieren an der Musikakademie Luzern. 1982 die Leitung des Akademiechores und des Collegium Musicum der Jesuitenkirche Luzern. Von 1991-1998 leitete er zudem als Domkapellmeister den Chor der St. Hedwigs- Kathedrale Berlin und die Domkapelle Berlin.
Von 1987 bis 2001 war er Direktor der Akademie für Schul- und Kirchenmusik Luzern; seit 2001 ist er Rektor der Musikhochschule Luzern und unterrichtet als Titularprofessor an der Universität Luzern. Alois Koch ist als Dirigent im In – und Ausland tätig, regelmässig auch in Konzerten des Lucerne Festival und im Rahmen der Mozart- Tage Luzern. Zahlreiche Rundfunkaufnahmen und CD- Aufnahmen dokumentieren sein künstlerisches Schaffen. 1998 erhielt er den Kunst- und Kulturpreis der Stadt Luzern.


See the Biography in English

Repertoire

Diskographie

Bibliographie

Retour

 
Imprimer    Dossier complet
 
Home RechercheNews A propos de musinfo Contact
© Web Design by WnG Solutions 2004