Musinfo Musinfo – La Base de Données de la Musique Suisse
compositeurs, interprètes, improvisateurs, ensembles, auteurs musicaux, biographies, listes d'oeuvres, répertoires, littérature, images, concernant la création musicale suisse du présent et du passé.
Deutsch - Italiano - English
 


Dufour Marie-Jeanne (12. 03. 1955)




Dufour Marie-Jeanne
Litschstr. 57
CH-8852 Altendorf
Schweiz
Tel. +41 (0)55 442 70 27
Fax +41 (0)55 442 70 27
Email



Biographie

Die Schweizerin Marie-Jeanne Dufour erhielt ihre Ausbildung am Konservatorium Bern. Sie studierte Flöte bei G. Rumpel und besuchte Dirigierkurse bei R. Benzi in Bordeaux und 0. Suitner an der Salzburger Sommerakademie. Dort wurde sie mit dem Dirigierpreis des ORF ausgezeichnet.
Den Opembetrieb lernte sie in Zürich von Grund auf kennen: Sie war Assistentin von F. Leitner, B. Weikert und N. Santi. 1980 stand sie bei der Oper "Don Pasquale" als erste Frau in der Geschichte der Oper Zürich am Pult. Ein grosser Erfolg wurden für Frau Dufour die Schweizer Erstaufführung von Wolfgang Rihms "Jakob Lenz" und Udo Zimmermanns "Die weisse Rose" sowie Gay/Brittens "Bettleroper".
Es folgten viele Konzertverpflichtungen in der ganzen Schweiz u.a. mit dem Tonhalle-Orchester Zürich und dem Orchestre de la Suisse Romande.
1987 folgte der Ruf an die Hamburgische Staatsoper.
Seit 1988 zahlreiche Konzerte in Deutschland, Oesterreich, Italien und Tschechien.
Am Staatstheater Wiesbaden dirigierte sie als Eröffnungspremiere der Spielzeit 1989/90 "Don Giovanni". Ab Januar 1990 verpflichtete sie der Wiesbadener Intendant 0. Leininger als 1. Kapellmeisterin und stellvertretende GMD an sein Haus; 1991 übernahm sie kommissarisch die GMD-Position.
Mit der Spielzeit 1995/96 wurde Marie-Jeanne Dufour vom Meininger Intendanten U. Burkhardt als GMD an das Südthüringische Staatstheater verpflichtet.
Die Sinfoniekonzert-Reihe am Meininger Theater beinhaltete nicht nur ein aussergewöhnliches Engagement für die Zeitgenössische Musik sondern war ebenso geprägt durch die grosse Sinfonik. Die Einrichtung der Jugendkonzert-Reihe "Hören-Lernen" zusammen mit dem Moderator Stephan Breith war ebenfalls ein grosser Erfolg.
Im Februar 1997 debutierte sie an der Deutschen Oper Berlin mit der Premiere von Carlisle Floyds Oper "Susannah".
Frau Dufour wurde vom Intendanten A. Pereira ans Opernhaus Zürich zurückgeholt um da die Künstlerische Leitung des Internationalen Opernstudios zu übernehmen. Sie begann ihre Arbeit mit der Spielzeit 2001/02.


See the Biography in English

Repertoire

Retour

 
Imprimer    Dossier complet
 
Home RechercheNews A propos de musinfo Contact
© Web Design by WnG Solutions 2004