Persone:

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

 

Wirth Stefan

(27. 04. 1975)

Wirth Stefan
Wirth Stefan
Bruggerweg 9
CH-8037 Zürich
Schweiz

Mobile: +41 (0)76 435 34 19


Biografia
Der Pianist und Komponist Stefan Wirth gehört zu den vielseitigsten Musikern seiner Generation. Als Pianist ist er insbesondere im Bereich der zeitgenössischen Musik sehr aktiv und spielt als festes Mitglied im Collegium Novum Zürich sowie im Ensemble Contrechamps (Genf). Verschiedentlich hat er mit Heinz Holliger zusammengearbeitet, so z.B. als Solist beim Orchestra della Svizzera Italiana oder im Rahmen der Ittinger Pfingstkonzerte. 2010 gab er u.a. mit der Geigerin Deborah Marchetti sein Debut in der Wigmore Hall, London und spielte als Solist das Klavierkonzert von Beat Furrer am Warschauer Herbst. Auch ist er Mitglied der 4-Flügel-Formation 'Gershwin Piano Quartet', mit der er auf vielen bedeutenden Festivals aufgetreten ist (Schleswig-Holstein Musik Festival, Festival de Musique de Menton, Mozarteum Brasileiro São Paolo, Rheingau Musik Festival, Klavier-Festival Ruhr, Menuhin Festival Gstaad u.a.)
Seine pianistischen Studien absolvierte Stefan Wirth am Konservatorium Zürich bei Hadassa Schwimmer und Irwin Gage. Er setzte seine Ausbildung in den USA fort, am New England Conservatory (Boston) und an der Indiana University Bloomington bei Leonard Hokanson, wo er 2001 den Master of Music erhielt. Ausserdem besuchte er Meisterkurse bei Homero Francesch und Bruno Leonardo Gelber.
Seine kompositorische Ausbildung erhielt Stefan Wirth vornehmlich in den USA, wo er u.a. bei Michael Gandolfi und P.Q Phan studierte. 1999 wurde ihm das Leonard Bernstein Fellowship für die Teilnahme an den Tanglewood Sommerkursen verliehen, wo er mit George Benjamin arbeitete. Im Jahre 2000 studierte er bei Oliver Knussen und Colin Matthews an der Britten-Pears-School in Aldeburgh/England. In den Jahren 2002 bis 2006 unternahm er vier Tourneen in den Balkan, während derer er zahlreiche eigene Werke zu Gehör brachte. 2008 sendete Schweizer Radio DRS 2 ein Komponistenporträt über Stefan Wirth. Zudem wurde er mit dem Werkjahr der Stadt Zürich ausgezeichnet.
Stefan Wirth erhielt Aufträge von Collegium Novum Zürich, Münchener Kammerorchester, Ensemble Makrokosmos, Ensemble ö, Ensemble Aequatuor sowie vom Westdeutschen Rundfunk für die Wittener Tage für neue Kammermusik, von der Ruhr-Triennale und dem Lucerne Festival. 2011 veranstaltete das Ensemble Contrechamps ein Porträtkonzert über ihn (zusammen mit Stefano Gervasoni). Seine Werke wurden zwei Mal in die Grammont Séléction des Labels 'Musiques Suisses' aufgenommen, auf der jeweils die besten Schweizer Uraufführungen des Jahres vereinigt werden. Zudem hat Stefan Wirth als Pianist, Komponist und Arrangeur für verschiedene Musiktheater-Produktionen mit Regisseuren wie Christoph Marthaler und Frank Castorf zusammengearbeitet.


Elenco delle opere
Inde per immensum (2003)
für Oboe und Klavier
Durata: 13' 00"
Manuscritto
5 Etüden (2004-2007)
für Klavier Solo
Durata: 15' 00"
Manuscritto
Yhôll/Gennff (2005-2008)
für 2 Flöten (alternierend Piccolo, Alt- und Bassflöte), Altsaxophon, Klavier und grosses Ensemble (0/1/2(1.alt. Es-Klar, 2.alt. Kontrabassklar.)/1 1/1/1/0 Hfe, 2 Perc, 2 Vl, 2 Vla., 2 Vc., 1 Kb.)
Durata: 20' 00"
Manuscritto
GLiM (2006)
für Violine, Cello und Klavier
Durata: 6' 00"
Manuscritto
Merlin (2007)
für 3 Sänger, 6 Sprecher und 2 Klaviere
Durata: 14' 00"
Manuscritto
Bläseroktett (2008)
für 2 Ob., 2 Klar., 2 Hn., 2 Fg.
Durata: 12' 00"
Manuscritto
Vitruvius Teutsch (2008)
für Fl. (Piccolo), Ob., Kl., Vl., Vla., Vc., Pft.
Durata: 8' 00"
Manuscritto
Konjunktionen (2008)
für Violine und Klavier
Durata: 9' 00"
Manuscritto
Nihtes Blôz (2009)
für Vokalensemble (STTTBarBs.) und Streichorchester (6,5,4,3,1)
Durata: 10' 00"
Manuscritto
Le cru et le cuit (2010)
für Klavier und Ensemble (1/1/1/1, 1/1/0/0, 2 Perc., Klav. 2/2/1/1/1)
Durata: 11' 00"
Manuscritto
von Enden fern (2010)
für Sopran, Oboe, Violoncello, Klavier und Orchester (2/2/2/2, 2/2/1/0, Hfe, 2 Perc, Streicher)
Durata: 7' 00"
Manuscritto
Standards (2010)
für 2 Klaviere und 2 Schlagzeuger
Durata: 15' 00"
Manuscritto
Birches (2011)
für Altsaxophon, Violoncello und Klavier
Durata: 15' 00"
Manuscritto
Enallagai (2012)
für Ensemble (1/0/2/Sax/1, 0/0/0, Hfe., 2 Perc. Klav., 2/1/2/1)
Durata: 9' 00"
Manuscritto
Lunules éléctriques (2012)
für Violine und Horn
Durata: 7' 00"
Manuscritto
Faims II (2012)
für Klavier Solo
Durata: 5' 00"
Manuscritto
Acedia (2012)
für Akkordeon solo
Durata: 9' 00"
Manuscritto
This glacial shore (2013)
für kleines Ensemble
Durata: 14' 00"
Manuscritto
Diskographie
New horizons (GENUIN classics Nr. GEN 14315, 2013)
Interpreten:
Weiss, Marcus
Werke:
Holliger, Heinz: Partita (1999)
Kelterborn, Rudolf: Kammersonate in 3 Sätzen (2008)
Wirth, Stefan: Acedia (2012)
Mit weiteren Werken von: Bernhard Lang, Helena Winkelman
Info: www.fonoteca.ch
Bibliografia
Hirsbrunner, Theo: Vor Indien im Meer. Multiple Materialprovenienzen in der Musik von Stafan Wirth, in: Dissonanz 112 (2010), S. 30-35 [Internet]
Ensembles