Elenco integrale:

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

 

Sontòn Caflisch David

(1974)

Sontòn Caflisch David
Webergasse 2
CH-4058 Basel
Schweiz



Biografia
David Sontòn Caflisch wurde in Basel geboren und verbrachte seine Kindheit und Jugend in Graubünden. Seinen ersten Geigenunterricht erhielt er im Alter von acht Jahren. Schon früh entdeckte er auch die Lust am Komponieren und um seine Musik auch aufführen zu können stellte er in der Sekundarschule in Andeer sein erstes Ensemble fiir die Aufführung einer Theatermusik zusammen. Später in Chur (1992) gründete er das "Kammerensemble musicuria", dessen Arbeit seit 2002 mit dem "Ensemble für zeitgenössische Musik ö!" und der Konzertreihe "ö!" fortgesetzt wurde und weitergeführt wird. "ö!" veranstaltet pro Saison 6 Programme mit jeweils 2-3 Konzerten in der Schweiz und im Ausland. Nach dem Lehr- und Konzertdiplom (1997/1998) fiir Violine bei Michael Gebauer in Zürich (beide mit Auszeichnung) setzte er das Violinstudium bei IngolfTurban in Stuttgart und bei Hansheinz Schneeberger in Basel fort. Bei letzterem spezialisierte er sich auf die Interpretation zeitgenössischer Musik. Im Jahre 2004 beschloss er, neben der Tätigkeit als freischaffender Geiger fiir zeitgenössischer Musik (solistisch und als Kammermusiker) und neben der Tätigkeit als künstlerischer Leiter des Ensembles öl, die Kompositionsarbeit zu intensivieren und begann bei Isabel Mundry in Zürich sein Kompositionsstudium an der HMT, das er nach einem Auslandstudium bei Frederic Durieux in Paris vom Herbst 2006-Sommer 2007, im Herbst 2007 abschliessen wird.
Besondere Schwerpunkte dieses Studiums waren bisher die Architektur und genau berechnete Gestaltung der Grossform in der Komposition, die Repetition sowie eine spezielle mikrotonale Harmonik, basierend auf Zahlenproportionen. Diese drei Hauptgebiete schlugen sich in intensiver Zusammenarbeit mit Isabel Mundry in dem ersten grossen "Lehrstück" "Kilroy - eine Sprechoper" nieder. Zurzeit wird im Studium die Frage "Intuition und organisierte Planung in bezug auf die Form" behandelt.
"Mein besonderes Augenmerk gilt zur Zeit der Auseinandersetzung mit der sorgfältig geplanten Struktur eines Musikstückes und der gleichzeitigen Integrierung intuitiver Gestaltung. Daneben verfolge ich bereits seit Beginn des Studiums die Weiterentwicklung einer mikrotonalen Harmonik und deren instrumentale Realisierungsmöglichkeiten. "
David Sonton Caflisch erhielt 1998 einen Förderungspreis des Kantons Graubünden sowie 2002 den Hauptpreis des Eliette-von-Karajan-Kulturfonds. Seit 2000 ist er Hauskomponist der Therme Vals. Als Geiger ist er solistisch, in kammermusikalischen Besetzungen sowie in verschiedenen Ensembles (z.B. collegium novum Zürich, Ensemble ö!, Stimmführung basel sinfonietta) tätig. Ein besonderes Anliegen sind ihm Uraufführungen neuer Werke.


Elenco delle opere
Klaviersonate op. 1 (Alban Berg) (1996)
Bearbeitung für Streichorchester
Durata: 12' 00"
Sonus Mundi Musikverlag
Thierschstr. 41
D-80538 München
BRD
Tel. +49 (0)89 210 25 972
info@sonusmundi.de
www.sonusmundi.de/
gèlido tùrbine (2006)
für Streichorchester (6,6,4,3,2)
Durata: 8' 00"
Sonus Mundi Musikverlag
Thierschstr. 41
D-80538 München
BRD
Tel. +49 (0)89 210 25 972
info@sonusmundi.de
www.sonusmundi.de/
"... mo-rbido'..." (2006)
für Violine und Klavier
Durata: 8' 00"
Sonus Mundi Musikverlag
Thierschstr. 41
D-80538 München
BRD
Tel. +49 (0)89 210 25 972
info@sonusmundi.de
www.sonusmundi.de/
Fair mate (2007)
für Sopran, Klavier und Trompete
Testo: Klaus Merz
Das Lied ist eine Vertonung des Romans "Kommen Sie mit mir ans Meer, Fräulein?" von Klaus Merz. Zwei wichtige Aspekte davon dienten dabei als Grundlage: die verschachtelte, aber sehr klare Form sowie die Perspektive des Schreibenden. Dieser spricht fast immer in der 2. Person, wechselt aber an einer sehr intimen Stelle ein einziges Mal zur Ich-Form.
Der Roman spielt sich auf drei Ebenen ab.
Die Beschreibung der Situation des Erzählers im Spital,
dessen Autofahrt vor dem Unfall
und seine Abschweifungen in die Vergangenheit während dieser Autofahrt.
So spielen sich gleichzeitig drei komplexe Zeitwahrnehmungen ab. Was im Text linear geschieht, kann in der Musik gleichzeitig stattfinden.
Durata: 6' 30"
Manuscritto
Gezeiten (2008)
für Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass und Klavier
Durata: 16' 00"
Sonus Mundi Musikverlag
Thierschstr. 41
D-80538 München
BRD
Tel. +49 (0)89 210 25 972
info@sonusmundi.de
www.sonusmundi.de/
Schwarze Engel (2008)
für Violine und Klavier
Durata: 11' 00"
Sonus Mundi Musikverlag
Thierschstr. 41
D-80538 München
BRD
Tel. +49 (0)89 210 25 972
info@sonusmundi.de
www.sonusmundi.de/
Kilroy (2005-2009)
Eine Sprechoper
für 2-8 Sprecher und Orchester (1,1,1,1 - 0,1,1,0 - Klav, Cemb, Schlgz - Str)
Testo: Jürg Federspiel
Durata: 75' 00"
Sonus Mundi Musikverlag
Thierschstr. 41
D-80538 München
BRD
Tel. +49 (0)89 210 25 972
info@sonusmundi.de
www.sonusmundi.de/
Fieber (2010)
für grosses Orchester (3,3,3, A-Sax,3 - 4,3,3,1 - Klav, Cel, Hfe(2), Pk, Schlgz - 13,10,8,6,4)
Durata: 12' 00"
Manuscritto
Ausdehnung (2010)
für Flöte (oder Piccolo) und Kontrabass
Durata: 12' 00"
Sonus Mundi Musikverlag
Thierschstr. 41
D-80538 München
BRD
Tel. +49 (0)89 210 25 972
info@sonusmundi.de
www.sonusmundi.de/
Implosion (2010)
für Flöte (auch Piccolo- und Bassflöte), Schlagzeug und Klavier
Durata: 10' 00"
Sonus Mundi Musikverlag
Thierschstr. 41
D-80538 München
BRD
Tel. +49 (0)89 210 25 972
info@sonusmundi.de
www.sonusmundi.de/
Drei Märchen (2012)
für Kammerorchester (2(Picc),2,2(Bkl),2 - 4,2,0,0 - Pk,Schlzg Str)
Durata: 12' 00"
Sonus Mundi Musikverlag
Thierschstr. 41
D-80538 München
BRD
Tel. +49 (0)89 210 25 972
info@sonusmundi.de
www.sonusmundi.de/
Märchen und Sagen (2012)
für Violine, Violoncello und Klavier
Durata: 30' 00"
Sonus Mundi Musikverlag
Thierschstr. 41
D-80538 München
BRD
Tel. +49 (0)89 210 25 972
info@sonusmundi.de
www.sonusmundi.de/
MRI 1499 (2012-2013)
für Klavier, Klarinette (auch Bassklarinette) und Streichquintett (2 Violinen, Viola, Violoncello & Kontrabass)
Durata: 20' 00"
Sonus Mundi Musikverlag
Thierschstr. 41
D-80538 München
BRD
Tel. +49 (0)89 210 25 972
info@sonusmundi.de
www.sonusmundi.de/
Repertorio
Béla Bartók: Sonate für Violine solo
John Cage: Freeman-Etuden
Elliott Carter: Omaggio a Petrassi
Patrick N. Frank: Projekt Limina für Fl, Kl, Vl, Vlc, Pos, Gamma-Synthesizer, Perc, Black-Box und 3 weitere Räume, Lichtinstallationen
Heinz Holliger: Trema für Viola (oder Violoncello oder Violine) solo
Isabel Mundry: Balancen für Violine
Salvatore Sciarrino: 6 Capricci
Iannis Xenakis: Mikka
Iannis Xenakis: Mikka "s"
Isang Yun: Königliches Thema
Isang Yun: Kontraste
Ensembles